Wenzel-Hablik-Museum im Herbst 2016

Aktuell im Wenzel-Hablik-Museum

Newsletter vom 29. September 2016

 

Stadtrundgang »Auf den Spuren Wenzel Habliks«

HEUTE, Donnerstag, 29.9.2016, 17.30 Uhrmit Michael Ruff

Treffpunkt: Wenzel-Hablik-Museum, Reichenstr. 21, 25524 Itzehoe

Kosten: 10,- € inkl. Museumseintritt. Verbindliche Anmeldung dringend erforderlich bei der VHS Itzehoe (Kursnr. 1609) unter 04821 – 8040830, www.vhs-itzehoe.de

 

Führung durch Sonderausstellung »Weite und Licht« Norddeutsche Landschaften. Kunstsammlung des NDR

Donnerstag, 6.10.2016, 18.00 Uhr

mit Branka de Veer M.A., Kuratorin der NDR Kunstsammlung

Kosten: 5,- € inkl. Eintritt

 

„Wir gehen auf Tuchfühlung – Weben und Werken wie Elisabeth Hablik-Lindemann“

Dienstag, 25.10.2016, bis Freitag, 28.10.2016

JugendKulturWoche im Wenzel-Hablik-Museum

In Kooperation mit dem theater itzehoe

In der JugendKulturWoche 2016 haben Jugendliche von 12 – 16 Jahren die Möglichkeit, sich durch die Arbeit mit Stoffen und anderen Materialien dem Werk von Elisabeth Hablik-Lindemann anzunähern.

Das Experimentieren erstreckt sich über Patchwork-Weben und T-Shirt-Gestaltung bis zur spielerischen Neuentdeckung der Muster-, Farb- und Strukturspiele der Dauerausstellung. .

Anmeldung und Informationen:

E-Mail: Britta.Schramm@itzehoe.de oder Tel.: 04821/670913

www.theater-itzehoe.de

 

Hablik-Leihgaben in Magdeburg

Ausstellung „Bunte Stadt – Neues Bauen. Die Baukunst von Carl Krayl“

Kulturhistorisches Museum Magdeburg, 27.10.2016 – 12.02.2017

Erstmalig wird das Gesamtwerk Carl Krayls, eines bedeutenden Vertreters der Architektur-Moderne, in einer Ausstellung gezeigt. Seine Hauptwerke entstanden ab 1921 in Magdeburg – Krayl trug maßgeblich dazu bei, die Stadt zu einer Modellstadt der Moderne zu machen.

Die Ausstellung, die vom 27. Oktober 2016 bis zum 12. Februar 2017 läuft, zeigt zahlreiche Werke zur Architektur-Moderne der 1920er Jahre, darunter auch von Wenzel Hablik.

Weitere Informationen unter: www.khm-magdeburg.de

 

Hablik-Ausstellung in Eutin

Ausstellung „Wenzel Hablik (1881-1934) – Maler, Kunsthandwerker, Visionär“

Ostholstein-Museum Eutin, 20.11.2016 – 29.01.2017

Eröffnung am Sonntag, 20. November um 12:00 Uhr

Die umfangreiche Ausstellung präsentiert das facettenreiche Werk Wenzel Habliks anhand von Ölbildern, Zeichnungen, Aquarellen, ausgewählten Möbeln und Designobjekten.

Weitere Informationen unter: museum.kreis-oh.de

Cicerone Ensemble im Brahmshaus

Liebe Mitglieder und Freunde der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein,

mit dieser Mail möchten wir Sie heute herzlich zum Konzert vom 9. Oktober einladen, das den Auftakt zu unserer Konzertreihe im Winterhalbjahr bilden wird. Es findet entgegen unseren lieb gewordenen Gepflogenheiten mal nicht auf der Museumsinsel, sondern in der wunderschönen St. Jürgen-Kirche statt. Als Tasteninstrument wird dort allerdings nicht etwa die Kirchenorgel und auch nicht unser wunderbarer Steinway-Flügel, sondern ein herrlich klingendes Cembalo zum Einsatz kommen. Dieses Instrument führt uns direkt in die Zeit des Barocks, als die Kunst-Musik noch ausschließlich in den Kirchen und an den Höfen zu Hause war und viele Komponisten zu Studienzwecken und Anstellungsgesuchen durch halb Europa reisten. Mit dem aus Düsseldorf kommenden Cicerone Ensemble und seinem Programm “Grand Tour“ begeben wir uns auf diese Spuren. Die exzellenten Musiker verstehen sich dabei als Fremdenführer (Cicerone). Sie nehmen uns mit ihrer Traversflöte, einem Barockcello und Cembalo mit auf ihre Reise in die Zentren des europäischen Barocks – und spielen Werke von Händel, Telemann, Quantz, J.Chr. Bach, Roman, Barrière und Geminiani.
Eine Hörprobe gibt es hier.

Karten (Preis inkl. Getränk und Gebäck in der Pause): 17,- bis 22,- EUR

Mitglieder der Brahms-Gesellschaft: 15,- bzw. 20,- EUR

Ermäßigungen für Kinder, Studenten und Rollstuhlfahrer ½ Preis

Vorverkauf: Online –Tickets: www.brahms-sh.de

Reisebüro Biehl, Heide: 0481 69531

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Mit herzlichen Grüßen

Joachim Nerger

— ***************************************************Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.Lüttenheid 3425746 HeideTel. +49 481 63186 / Fax. +49 481 61662info@brahms-sh.dewww.brahms-sh.dewww.facebook.com/Brahms.SH

Archäologische Fundbestimmung im Museum für Archäologie und Ökologie in Dithmarschen

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag, den 29. 9. 2016 findet wieder die „Archäologische Fundbestimmung“ im Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen in Albersdorf (direkt am Bahnhof Albersdorf) statt. Die Archäologin Anke Schroeder vom Museum steht dann von 15.00 – 16.30 Uhr in der Ausstellung des Museums für Fragen rund um eigene private Funde, ihre Deutung und Altersbestimmung zur Verfügung.
Weitere Informationen und Fotos dazu finden Sie anbei.
Der Eintritt in das Museum ist dann für die Sammler bzw. Finder frei.
Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Kelm

Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen
Bahnhofstr. 29, 25767 Albersdorf
www.museum-albersdorf.de

flintabschlaege-gross

Archäologische Fundbestimmung

Ob aus dem heimischen Garten, von einem Acker, vom Strand  oder aus dem Familiennachlass,  viele Menschen besitzen archäologische Objekte.  Häufig sind es steinzeitliche Geräte aus Feuerstein, die besonders gut erhalten sind. Aber auch Scherben und andere Erzeugnisse aus Ton  verschiedener Epochen sowie Metallobjekte und Münzen sind für Laien gut erkennbare Hinterlassenschaften früherer Zeiten.  Das Museum für Archäologie und Ökologie bietet jetzt an jedem letzten Donnerstag im Monat die Möglichkeit an, archäologische Fundstücke bestimmen zu lassen.  Dabei profitieren beide Seiten. Die Finder bekommen ihr Fundstück erklärt und das Museum  erhält wichtige Daten  über bisher vielleicht unbekannte Siedlungsplätze. Die Fundstücke und Fundumstände  werden dokumentiert und können wieder mitgenommen werden. Wer seine Sammlung abgeben möchte kann dies aber auch tun.

Der nächste Termin ist der Donnerstag 29.09.2016 von 15:00-16:30 Uhr in den Ausstellungsräumen des Museums in der Bahnhofstraße 29 in Albersdorf.

 

Wanderung mit den SeniorTrainern

Hallo liebe Wanderfreunde!

 

SeniorTrainerin Annegret Bahl-Wurm und Walter Laurich laden herzlich
am Freitag, den 30.09.2016 zur September-Wanderung ein.
Los geht es um 13.00 Uhr in 25712 Kuden, Alte Schulstraße 11.

Über ca. 7 km wandern wir vom Rand der Geest mit schönem Ausblick
über den Kudensee. Danach fahren wir zu Kaffee und Kuchen nach Hopen/Golfplatz.

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme auf eigene Verantwortung ist.

Anmeldungen bitte an Annegret Bahl-Wurm oder Walter Laurich,

E-Mail: senior-1@gmx.de,  oder Tel:0481/2671,

Annegret Bahl-Wurm E-Mail: anne.bw@gmx.de

Mit freundlichen Grüßen
Walter

Planung der interkulturellen Woche 2016 in Itzehoe

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
Freunde und Freundinnen,
hier kommt der erste Rundbrief mit den bisher genannten Veranstaltungen im Rahmen der diesjährigen interkulturellen Woche.

Zur Information und zum Planen für den persönlichen Terminkalender („safe the date“).
Jetzt wird der Flyer erstellt und demnächst gibt es noch Pressegespräch.
Allen Veranstalter_innen vielen Dank für das Engagement und die Mühe!
Herzliche Grüße sendet

Karin Lewandowski

Gleichstellungsbeauftragte

Stadt Itzehoe

2016-09-13-19_32_02-cortana

Veranstaltungen interkulturelle Woche vom 25.09. bis 03.10.2016

Stadt Itzehoe
Eröffnung am  25.09.2016, 11.30 Uhr
Empfang der Stadt Itzehoe für neue Bürgerinnen und Bürger

durch Bürgermeister Dr. Koeppen und Bürgervorsteher Köhnke

Es ist inzwischen Tradition Itzehoer Neubürgerinnen und Neubürger sowie frischgebackene Eltern zu einem Empfang einzuladen. Den Empfang möchten wir zum Anlass nehmen, denjenigen, die sich in der ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuung engagieren, zu danken. Gleichzeitig wird auch die Interkulturelle Woche eröffnet. Die Stadt Itzehoe lädt hiermit am Sonntag, 27. September 2015, 11.30 Uhr, alle neu zugezogenen Bürgerinnen und Bürger zu einer Begrüßung in den Ständesaal des Historischen Rathauses ein.

Ort: Ständesaal des Historischen Rathauses, Markt 1

Kontakt und Anmeldung: Petra Barkowski, 04821 603213, petra.barkowski@itzehoe.de

_________________________________________________________________________________________

AWO
Die Arbeiterwohlfahrt wird am Freitag, den 30.09.2016 folgendes Angebot zur Interkulturellen Woche machen:

„Café International lädt zum Bunten Nachmittag ein!“

Im AWO IntegrationsCenter finden sich wöchentlich Menschen aus verschiedenen Ländern zum Treffpunkt zusammen. Anlässlich der Interkulturellen Woche öffnen wir unser gemütliches Beisammensein und freuen uns über interessierte Gäste, die Lust auf internationales Essen, Musik und nette Gespräche haben!“

AWO IntegrationsCenter Itzehoe, Stiftstraße 5, Freitag, 30.09. 16 Uhr

AWO Interkulturell; Katharina Schmidt; Tel:  +49 4124 930 511; katharina.schmidt@awo-sh.de

—————————————————————————————————————————–

Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Itzehoe

„Das Problem heißt Rassismus“

Film (Das Hoyerswerda Syndrom) und Diskussion über die Kontinuität rassistischer Angriffe

28.09.16; 19 h; Eintritt frei!
AWO Integrationscenter Itzehoe; Stiftstarße 5 (Zugang über Ritterstraße)

Veranstalter:  Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Itzehoe, AWO S-H

Rassistische Mobilisierungen und Angriffe sind seit 2014 in der gesamten Bundesrepublik immer weiter gestiegen – und alltäglich. Gerade zu Beginn der rassistischen Angriffe gegen Geflüchtete wurden Pogrome und Angriffe der 1990er Jahre als Vergleichspunkt gezogen. Am Beispiel der Dokumentation „Das Hoyerswerda Syndrom“ (F, 1996), die die Pogrome in Hoyerswerda 1991 aus Sicht der Betroffenen zeigt wird diese rassistische Kontinuität verdeutlicht.

Im Anschluss an den Film gibt es einen Input und Diskussion zum Film und der aktuellen Situation.

Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Itzehoe (Kreise Steinburg, Pinneberg, Dithmarschen); Till Stehn

Tel: 04821 – 7796012, Mobil: 0171 – 29 523 81, Mail: till.stehn@beranet-sh.de, Internet: www.beranet-sh.de
____________________________________________________________________________________

Caritas & kath. Familienzentrum
Wann: Mittwoch,     28.09.2016, 14:30-16:30

Wo: Kath. Familienzentrum St. Ansgar.; .  Coriansberg 18-20

Titel  Internationale Nähwerkstatt

Jede Woche nähen wir in unserer internationalen Nähwerkstatt Taschen, Abendkleider, Hemden und vieles mehr. Bringen Sie Ihren Stoff mit und entwerfen Sie unter fachkundiger Anleitung einer Schneidermeisterin gemeinsam mit Frauen und Männern aus verschiedenen Ländern Ihre Ideen. Wir freuen uns über neue nähbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Veranstalter_in: Kath. Familienzentrum St. Ansgar

Eintrittsgeld: Frei

Ansprechpartner_in  für Rückfragen:  Michael Grandt, Tel.: 04821-1489380, m.grandt@familienzentrum-iz.de

—————————————————————————————————————————–

Wann: Mittwoch,  28.09.2016,  09:30-11:30

Wo: Kath. Familienzentrum St. Ansgar.;.  Coriansberg 18-20

Café Multi-Kulti für Eltern mit Kleinkindern

Das Café Multi-Kulti ist ein Treffpunkt für Eltern mit Kleinkindern aus verschiedenen Ländern der Welt. Hier erfährt man z. B. wie der Hahn in polnischer Sprache kräht oder welche Singspiele man in Syrien spielt. Besuchen Sie unsere „kunterbunte Gruppe“! Wir wollen gemeinsam frühstücken (jede/r bringt eine Kleinigkeit mit) und dann gemeinsam mit den Kindern singen und spielen. Wir freuen uns auf Sie!

Veranstalter_in: Caritas- Jugendmigrationsdienst und Kath. Kita St. Ansgar

Eintrittsgeld : Frei

Ansprechpartner_in  für Rückfragen: Franziska Korn, Tel.: 04821-405843, korn@caritas-sh.de

—————————————————————————————————————————–

Wann: Montag (Eröffnung),  26.09.2016; 18:30

Wo: Kath. Familienzentrum St. Ansgar.;   Coriansberg 18-20

Frieden für Syrien

In der Ausstellung „Frieden für Syrien“ werden Werke des syrischen Künstlers Mahmoud Khaldi zu sehen sein. Herr Khaldi ist 2014 vor dem Krieg in seinem Heimatland nach Deutschland geflohen und lebt heute in Itzehoe.Seine Bilder zeigen in eindrucksvoller Weise seine Heimatstadt Aleppo vor und während des Krieges. Außerdem werden auch seine neuesten Arbeiten u.a. mit Motiven aus Itzehoe zu sehen sein.

Seine Bilder können auch erworben werden. Die Ausstellung läuft bis zum 3.10.2016; geöffnet:  Mo. – Do.: 10 -16 Uhr und Fr. 10 -14 Uhr.

Veranstalter_in: Kath. Familienzentrum St. Ansgar und Caritas-Migrationsdienst

Eintrittsgeld : Frei

Ansprechpartner_in  für Rückfragen, Michael Grandt, Tel.: 04821-1489380, m.grandt@familienzentrum-iz.de

—————————————————————————————————————————–

Wann: Donnerstag 29.09.2016 15:30 bis 17:30

Wo:  Kath..Familienzentrum St.Ansgar, Coriansberg 18-20

Titel Kinonachmitag der  Multikulturellen Mädchengruppe

Die Mädchengruppe lädt alle Mädchen und jungen Frauen zu einem gemeinsamen Kinonachmittag ein. Wir wollen den Film „Kinderwelt-Weltkinder“ gemeinsam schauen. Der Film zeigt Geschichten über das tägliche Leben von Kindern aus aller Welt. Er gibt Einblicke in ihren Alltag und zeigt deren Hoffnungen und Wünsche. Für Groß und Klein.

Veranstalterin:Caritas-Interkulturelle Jugendprojekte und Jugendmigrationsdienst

Eintritt: Frei

Ansprechpartnerin  für Rückfragen: Malgorzata Kaczmarowska, Tel.:04821 14 89 38 02, Mail: malgorzata.kaczmarowska@caritas-sh.de

—————————————————————————————————————————–

Wann: Montag  26.09.2016 18:30

Wo: Kath. Familienzentrum St. Ansgar, Coriansberg 18-20

Foto Ausstellung Interkulturell.

Junge Leute präsentieren Ihre Fotos von ihren Ausflügen und eine eigene Zeitung. Dazu gibt es Live Musik von der Interkulturellen Jugendband. Wir wollen einander besser kennen lernen und vor allen Dingen viel Spaß miteinander haben. Wir laden alle herzlich ein.

Caritas – Interkulturelle Jugendprojekte und Jugendmigrationsdienst

vom:  26.09.2016 bis 3.10.2016

Öffnungszeiten der Ausstellung:  Mo-Do 10 -16 Uhr, Fr. 10-14 Uhr

Eintritt: Frei

Ansprechpartnerin: Malgorzata Kaczmarowska, Tel.: 04821 14 89 38 02, Mail: malgorzata.kaczmarowska@caritas-sh.de

____________________________________________________________________________________

Frauenbüro Stadt Itzehoe

international cooking, Dienstag 27.09.2016, 18.00 bis 21.00 Uhr

Frauen bereiten in lockerer Runde gemeinsam Spezialitäten aus verschiedenen Ländern zu. Wir essen zusammen und lernen Frauen aus anderen Ländern und ihre Speisen kennen.

Jede ist herzlich eingeladen!

Bitte Zutaten (Menge für zwei Personen) für das Gericht, das zubereitet werden soll, mitbringen, das ist schon alles.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Karin Lewandowski (Frauenbüro Itzehoe) und Maren Schlotfeldt (Frauenwerk Rantzau/Münsterdorf)

Ort: Lehrküche der AVS (Auguste Viktoria Schule) Haus 2 (ehemals Pestalozzischule) in der Gr. Paaschburg (Ecke Bergstraße), Itzehoe

Infos: karin.lewandowski@itzehoe.de , Tel: 04821-603362
____________________________________________________________________________________

Volkshochschule
Eine Reise nach Aleppo / Kurs-Nr. A 1100

-Gesichter der Stadt vor und nach dem Krieg-

-eine Multimedia-Show-

Zeit:       26.09.2016,   19:00 Uhr, 1 Abend

Gebühren:         ohne Gebühr im Rahmen der Interkulturellen Woche

Dozent:               Dakkak, Adel

Aleppo ist eine Stadt im Norden Syriens. Sie ist die größte Stadt Syriens und eine der ältesten ständig bewohnten Städte der Welt. Sie liegt an der Großen Seidenstraße, die über Mittelasien und Mesopotamien verlief. 1986 erklärte die UNESCO Aleppos Altstadt zum Weltkulturerbe. Vor fünf Jahren begann in Syrien der Krieg und wurde zum Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen den Extremisten und den Regierungstruppen. Adel Dakkak ist ein junger syrischer Architekt. Er ist nach einem langen beschwerlichen Weg in Itzehoe angekommen und zurzeit unser Schüler in den Deutsch-Sprachkursen an der VHS Itzehoe.

In einer beeindruckenden Multimediashow zeigt er uns seine Gesichter der Stadt Aleppo.

—————————————————————————————————————————–

Info-Veranstaltung zur Deutsch-Sprachförderung / Kurs-Nr. A 4152

Zeit:       28.09.2016,  18:30 Uhr, 1 Abend

Gebühren:         ohne Gebühr im Rahmen der Interkulturellen Woche

Dozentin:            Dr. Anett Heil

„STAFF“, „BAMF“ und „I.-Kurse“  – viele Begriffe und Definitionen schwirren im Raum, wenn es um die sprachliche Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund geht. Dieser Vortrag wendet sich an alle Interessierten, Ehrenamtlichen, Mitarbeitenden von Verwaltung, Behörden und Institutionen, welche in ihrer Arbeit mit Migrantinnen und Migranten zu tun haben. Gerne möchten wir Ihnen an diesem Abend eine Übersicht zu den Deutschsprachkursen geben und Sie über die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich informieren.

—————————————————————————————————————————–

Die Welt zu Gast in der VHS / Kurs-Nr. A 4153

Zeit:       29.09.16, 10:00 – 13:00 Uhr  und 15.00 -17.00 Uhr

Gebühren:         ohne Gebühr

Die Deutsch-Sprachschüler der VHS stellen ihre Heimatländer vor und laden gemeinsam mit ihren Lehrkräften herzlich ein zu einem Tag der offenen Tür. Erfahren Sie an diesem Tag, aus welchen verschiedenen Nationen unsere Teilnehmenden in den Sprachkursen kommen und informieren Sie sich über diese interessanten Länder und Städte mit ihren verschiedenen Kulturen. Seien Sie herzlich willkommen!

—————————————————————————————————————————–

Die Sprachpaten stellen sich vor / Kurs-Nr. 4150

Zeit:       29.09.16,  10:00 Uhr

Gebühren:         ohne Gebühr

Dozent_in:               Uwe Radzuweit, Dr. Anett Heil

An der VHS Itzehoe lernen täglich über 200 Menschen in verschiedenen Sprachkursen /-projekten die deutsche Sprache. Um unsere ausländischen Teilnehmenden besser zu fördern, gibt es das Sprachpatenprojekt, welches die VHS in Kooperation mit der Caritas durchführt. Unsere ehrenamtlichen Sprachpaten treffen sich regelmäßig donnerstags in der Zeit von 10.00-12.00 Uhr zum Erfahrungsaustausch. Sie sind herzlich eingeladen, sich an diesem Donnerstag über die Arbeit der Sprachpaten zu informieren und sie bei ihrer Arbeit einmal zu begleiten.

———————————————————————————————————————————————————-

Das Sprachpatenprojekt / Kurs-Nr. 4151

Beginn:  15.09.16,  10:00 -11:00 Uhr, laufend

Gebühren:         ohne Gebühr

Dozent:               Uwe Radzuweit

Für Mitmenschen mit Migrationshintergrund bieten wir Deutschkurse in unterschiedlichen Niveaustufen an. Migranten/-tinnen werden hier mit der deutschen Sprache vertraut gemacht und zur Verbesserung der mündlichen Sprachkompetenz von ehrenamtlichen Sprachpaten durch den Kurs begleitet. Deutsch ist Ihre Muttersprache und Sie haben Interesse und Freude an der Sprache sowie am Umgang mit Menschen? Wären Sie bereit, eine/n Migranten/in im Unterricht zu begleiten?  Dann freuen wir uns auf Sie!

Unsere ehrenamtlichen Helfer treffen sich regelmäßig donnerstags in der Zeit von 10:00 – 11:00 Uhr zum Erfahrungsaustausch. Zu diesen Gesprächsrunden sind Interessierte herzlich willkommen.

—————————————————————————————————————————–

Die Flucht / Der Weg / Kurs-Nr. 1101

-eine Multimedia-Show-

Zeit:       29.09.16,   19:00 Uhr,  1 Abend

Gebühren:         ohne Gebühr im Rahmen der Interkulturellen Woche

Dozent:               Jumbas, Mohamed

,,Dieser Weg wird nicht leicht sein, dieser Weg wird steinig und schwer … “

Die Gewalt, die Hilflosigkeit, die Angst und der Tod – so sieht  Aleppo heute aus.

Aleppo wird mittlerweile von den Einwohnern  „The Barrelbombcity “ genannt.

Die Flucht ist der einzige Ausweg in eine hoffentlich bessere Zukunft. Das Risiko ist groß aber die Angst ist größer. Es wird nur das mitgenommen, was man selbst tragen kann. Jeder Schritt ist voller Hoffnung und die Schmerzen werden vergessen. Das Herz klopft ganz stark. Es ist wie eine Melodie.  Die Grenze ist erreicht!  – Es herrschen gemischte Gefühle: Trauer und Freude, Wut und Zufriedenheit . Aber es ist geschafft: wir haben die Freiheit, die uns in Syrien weggenommen wurde, wieder. Mohamad Jumbas nimmt uns in einer beeindruckenden Multimedia-Show mit auf eine gefährliche Reise – auf seine Flucht!

Kontakt und Informationen: Ute Eickmann

VHS Itzehoe e. V., Georg-Löck.-Str. 1, 25524 ItzehoeTel.: 04821-80408312, E-Mail: eickmann@vhs-itzehoe.de
____________________________________________________________________________________
Moscheeverein
Abschluss der IKW Itzehoe
Tag der offenen Moschee, Samstag, 03.10.2015  (ganztägig)

Veranstalter: DITIB Itzehoe, Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB)

Ort: Ulu Moschee, Wilhelm Biel Str. 7, 25524 Itzehoe 04821/4080121
Informationen: Asuman Oezimzek, E-Mail: asumanoezimzek@gmail.com

____________________________________________________________________________________

 

 

 

JACKPOT 24h am 23.09.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

in wenigen Tagen ist es soweit:  JACKPOT 24h zeigt die Vielfalt der Kreativwirtschaft. Am 23. September 2016 kann man bundesweit 24 Stunden lang den außergewöhnlichsten Menschen, Aktionen und Orten begegnen. Teilnehmen kann jeder aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, egal in welcher Konstellation und mit welcher Veranstaltungsidee. Weitere Informationen finden Sie unter www.kreativ-jackpot.de/mitmachen. Bitte informieren Sie Ihre Netzwerke, Mitglieder und Unternehmen. Wir freuen uns, wie im Vorjahr, auf viele interessante, an- und aufregende, innovative und spannende Aktionen und Veranstaltungen.

 

Hier geht es zur aktuellen Videobotschaft der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries: https://vimeo.com/181011196

 

Mit freundlichen Grüßen

Frank Fischer

__________________________

Leiter Referat VIA5 – Kultur- und Kreativwirtschaft Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin

Tel:+49-(30)-18-615-7490

E-Mail: frank.fischer@bmwi.bund.de

Internet: http://www.bmwi.bund.de

 

 

Lehrerweiterbildung im Steinzeitpark Albersdorf

Archäologisch-Ökologisches Zentrum Albersdorf

 Auf Entdeckungsreis in die Steinzeit Norddeutschlands

– in Verbindung mit dem Institut für Qualitätsentwicklung

an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH) –

Teilnahmekreis: Lehrkräfte aller Schulstufen und -arten

Ort: Jugendherberge Albersdorf, Bahnhofstr. 19

Termin: Dienstag, der 4. Oktober 2016

(13.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr)

Teilnahmebeitrag: 15,- € pro Person (inkl. Kaffee)

Anmeldung: ab sofort beim AÖZA

unter Tel. 04835-213652 sowie per Fax

(04835-2137614) oder Mail (info@aoeza.de)

 

Programm für die Lehrerfortbildung zum Projekt „Kulturerbe“

Bis 13.30 Uhr: Anreise (Jugendherberge Albersdorf)

Bis 13.45 Uhr: Begrüßung

Bis ca. 15.00 Uhr: Inhaltliche Einführung in das Thema;

Pädagogische Hinweise zur Unterrichtsgestaltung,

mit Vorstellung von Arbeitsblättern, steinzeitlichen Original-Artefakten und Literatur zur Gestaltung und Vorbereitung des Aufenthalts in Albersdorf

Bis ca. 15.15 Uhr: Kaffeepause

Bis ca. 17.00 Uhr: Archäologische Wanderung in Albersdorf zum Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen und zum Steinzeitpark Dithmarschen

Praktische Arbeiten in Gruppen (im Steinzeitdorf)

  1. Bearbeitung von Feuerstein/Demonstration verschiedener Schlagtechniken;

anschließend arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selber mit Flint;

  1. Herstellung von „steinzeitlichen“ Wandmalereien/ Anfertigung von Pinseln und Farben

Anschließend: Zusammenfassung und Hinweise auf aktuelle Programmangebote für Schulklassen im Archäologisch-Ökologischen Zentrum Albersdorf; Fragen der Buchung (Preise, Anreise, Bausteinprogramm etc.);

Ab ca. 17.30 Uhr: Abreise

(Dr. Rüdiger Kelm)

Projektleitung AÖZA

2016-09-13-18_48_19