Tage der Industriekultur am Wasser – 17./18. Juni 2017

Tage der Industriekultur am Wasser – 17./18. Juni 2017

Die Geschäftsstelle der Metropolregion hat den Termin für die Tage der Industriekultur bekanntgegeben.

Auch im nächsten Jahr (2017) werden wieder „Tage der Industriekultur am Wasser“ in der Metropolregion Hamburg stattfinden!

Da der Oktober-Termin im Jahr 2015 für viele Objekte recht spät war, soll die Veranstaltung im nächsten Jahr erstmalig vor den Sommerferien stattfinden – und zwar am

Samstag, 17. und Sonntag, 18. Juni 2017.

Damit die Veranstaltung wieder ein großer Erfolg wird, ist sie nicht zuletzt auf Unterstützung der Industriedenkmale und regionalen Kulturinitiativen beim Marketing und der Pressearbeit vor Ort angewiesen. Bitte nehmen Sie die Veranstaltung in Ihre Veranstaltungskalender auf und unterstützen Sie die Bewerbungen.

Im Rahmen der „Tage der Industriekultur 2017“ sind u.a. eine intensive Pressearbeit, die Herausgabe einer Programmbroschüre sowie die Neuauflage des umfassenden Katalogs geplant. Weiteres wird noch erdacht – Wenn Sie tolle Ideen haben, wenden Sie sich an Tanja Blätter (Kontaktdaten stehen weiter unten).

Anregungen zu interessanten passenden Objekten nimmt Frau Blätter ebenfalls gern entgegen.

Kontakt:

Tanja Blätter
Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 42841 2603
E-Fax: +49 (0) 40 427915  961
Mobil: +49 (0) 160 909 56 237

E-Mail: tanja.blaetter@metropolregion.hamburg.de

http://www.metropolregion.hamburg.de

http://www.tagederindustriekultur-hamburg.de

http://www.facebook.com/metropolregion.hamburg.erleben

https://www.facebook.com/TagederIndustriekultur

 

 

Julian Prègardien und die Hamburger Ratsmusik

Sonntag, 19. Juni 2016, 18.00 Uhr
Julian Prègardien und die Hamburger Ratsmusik
Fortuna scherzosa
„Fortuna scherzosa si burla di me“ – Die Göttin des Schicksals macht sich lustig über uns!
Mal überschüttet sie uns mit Glück, mal zeigt sie sich wankelmütig und unerbittlich.
Mit einem Augenzwinkern, humorvoll, poetisch und philosophisch vertonen Georg Philipp Telemann und seine
Zeitgenossen in diesem Programm ihre musikalischen Gedanken zu dem ewig aktuellen Thema: der Suche nach dem Glück.

Die Hamburger Ratsmusik bringt Ihnen einen wunderbaren und
außergewöhnlichen Künstler mit, der bereits jetzt auf
internationalen Bühnen zuhause und einer der interessantesten jungen
Sänger unserer Zeit ist: Julian Prégardien!

Auf dem Programm stehen Werke von Georg Philipp Telemann und Zeitgenossen.

Julian Pégardien Tenor
Hamburger Ratsmusik
Simone Eckert Viola da gamba
Ulrich Wedemeier Theorbe
Anke Dennert Cembalo

Eintritt: 18€ (Reihe 1-3 mit Platzreservierung), 16€ (ab Reihe 4 ohne Platzreservierung), erm. 13€
Karten bekommen Sie in der Drostei (04101/21030), im Bücherwurm, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (z.B. Beig-Verlag oder HH Abendblatt-Ticketshops)
sowie online unter www.drostei.de

Barockes Wandelkonzert im Rosengarten Pinneberg

Samstag, 18. Juni 2016, 16 Uhr
Barockes Wandelkonzert
im Rosengarten Pinneberg

Zarter Rosenduft, herrliche, frühsommerliche Blütenpracht, großzügige Parkanlagen und kleine, pergolengeschmückte Gartennischen:
Der Rosengarten im Pinneberger Fahlt ist die ideale Kulisse für unser erstes Wandelkonzert im DROSTEI Barock FESTival.
Genießen Sie festlichen Hörnerklang mit dem Ensemble „Horn hoch vier“, virtuose Blockflötenmusik mit dem Ensemble Cantabile und
zauberhafte Melodien mit den Musikern von „The Flute’s Pleasure Garden“.
Das Besondere: Die Ensembles werden zwar nacheinander, aber an drei unterschiedlichen Stellen des Rosengartens auftreten.
Das Publikum „wandelt“ mit. Ob Sie sich einen Klapphocker mitbringen oder auf einer Picknickdecke mitgebrachte kleine Leckereien und
gekühlte Getränke genießen, ob Sie stehend zuhören, sich eine der vielen Parkbänke ergattern oder einfach zur Musik „lustwandeln“:
Alles ist erlaubt, sie befinden sich damit in bester, barocker Tradition!

Parken:
Kostenlose Parkplätze stehen am Schwimmbad Pinneberg (Burmeisterallee) zur Verfügung. Fußweg zum Eingang Süd: ca. 2 Minuten
Kostenpflichtige Parkplätze bei den Regio-Kliniken (Oberer Ehmschen), Fußweg zum Haupteingang: ca. 7 Minuten
Eingeschränkte Parkmöglichkeiten am Bahnhof Pinneberg, Fußweg zum Eingang West: ca. 10-12 Minuten

Eintritt: 5€ (Inhaber von Konzertkarten für den 16. UND 19.6. erhalten freien Eintritt. Die Karten müssen vorgezeigt werden), freier Eintritt für Schüler und für Begleitpersonen von Hilfebedürftigen
Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse ab 15.30 Uhr an allen Eingängen zum Rosengarten. Es werden alle drei Eingänge des Rosengartens geöffnet sein!