Sommerfest – Kreismuseum Prinzeßhof

Sommerfest des

Kreismuseums Prinzeßhof

im Kreismuseum Prinzeßhof

am Sonntag, 23. Juni 2019

von 11.00-16.00 Uhr

Mit einem bunten Programm lädt das Kreismuseum Prinzeßhof zu dem diesjährigen Sommerfest am 23. Juni 2019 ein. Von 11 bis 16 Uhr können sich die kleinen Besucher*innen auf der Spielewiese mit Dosenwerfen, Buttons basteln und Fußballspiel vergnügen.

Höhepunkt ist das Tandera Puppentheater aus Mecklenburg-Vorpommern, das mit gleich zwei Vorstellungen die kleinen Besucher*innen begeistern wird. Um 11:30 Uhr wird „Das hässliche Entlein“ und um 15:00 Uhr „Frieda und Frosch“ (ab 4 Jahren) gezeigt.  Bücher-Gutscheine können kleine Entdecker*innen bei dem Prinzesshofquiz gewinnen. Wer möchte, kann sich in der alten Sütterlinschrift ausprobieren und schreiben wie anno dazumal.

Um 12 und 14:30 Uhr liest Marianne Ehlers plattdeutsche Geschichten für Erwachsene im Vortragssaal des Museums vor. Zur Sonderausstellung über den Autor Günter Kunert werden Führungen angeboten. Leckere Erfrischungen gibt es am Kuchenbuffet, das vom Freundeskreis des Museums veranstaltet wird.

Der Prinzeßhofpark ist an diesem Tag nur für Besucher*innen des Sommerfests zugänglich. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Feridun Zaimoglu liest aus: „Die Geschichte der Frau“

 

Ein literarisches Abenteuer, ein großer Gesang, ein feministisches Manifest: Feridun Zaimoglus neuer Roman ist ein unverfrorenes

Bekenntnis zur Notwendigkeit einer neuen Menschheitserzählung – aus der Sicht der Frau.

Dieses Buch erzählt eine unerhörte Geschichte. Es lässt zehn außerordentliche Frauen zur Sprache kommen vom Zeitalter der Heroen bis in die Gegenwart. Es sind Menschen, deren Sicht auf die Dinge nicht überliefert wurde. Weil Männer geboten, die Wahrheit tilgten und die Lüge zur Sage verdichteten. Diesen Frauen war es vorbehalten, schweigend unsichtbar zu bleiben oder dekorativ im Bild zu stehen. Doch nun sprechen sie – klar und laut, wie eine abgefeuerte Kugel.

Feridun Zaimoglu zeigt sich in seinem neuen Roman erneut als ein Meister der Vielstimmigkeit. Was ihm dabei gelingt, ist ein regelrechtes Wunder. Die Figuren dieses Buches klingen nicht nur lebendig – sie werden es: von Antigone über Judith bis Valerie Solanas. Kraftvoll, poetisch und subversiv. Kein Friedensangebot. Keine Schmeichelei. Tabula Rasa!

 

Feridun Zaimoglu ist 1964 im anatolischen Bolu geboren, lebt seit seinem sechsten Lebensmonat in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel und schreibt für Die Welt, die Frankfurter Rundschau, Die Zeit und die FAZ. 2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und 2005 den Adelbert-von Chamisso-Preis. Zahlreiche weitere Preise folgten, u.a. der Grimmelshausen-Preis (2007), der Corine-Preis (2008), der Jakob-Wassermann Literaturpreis (2010) sowie der Preis der Literaturhäuser (2012). 2016 erhielt er den Berliner Literaturpreis sowie die Ehrenprofessur des Landes Schleswig-Holstein.

 

Freitag, 21.6.19, 20 Uhr

Ort: „Ditmarsia“, Süderstr. 16, Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– , im Vorverkauf € 9,– bzw. € 4,–

Vorverkauf ab sofort: 04832 – 4104 im Peter Panter Buchladen

Veranstalter: Peter Panter Buchladen und Textfabrique51

 

 

Kulturseminar

Liebe Kulturknotenpunkte,

ich möchte auf eine Veranstaltung des Kulturknotenpunkts Bad Segeberg hinweisen. Die Informationen können gerne weitergeleitet werden.

Abgaben im Kulturbetrieb

Kulturknotenpunkt Bad Segeberg bietet Seminar für Kulturschaffende, Künstler und kulturelle Einrichtungen an.

 

Am Donnerstag, 20. Juni von 10 bis 17 Uhr bietet der Kulturknotenpunkt Bad Segeberg in der JugendAkademie Segeberg ein Seminar Thema Abgaben im Kulturbetrieb an. In dem Tagesseminar unter der Leitung von Stefan Bock, Kulturbüro Rheinland-Pfalz, stehen neben Abgaben wie der Künstlersozialabgabe und GEMA auch zu zahlende Steuern auf Gagen, Einnahmen und sonstige Erlöse im Vordergrund. Einen gesonderten Blick wirft der Dozent auf Künstlerverträge. Das Seminar kostet inklusive Verpflegung 55 Euro. Interessierte können sich telefonisch unter (04551) 95 91 70 oder per Mail an rabea.breiner@vjka.de anmelden.

 

Liebe Grüße

Rabea Breiner

Klaviersommernacht in Büsum

Liebe Mitglieder und Freunde der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein,

exakt ein Jahr nach unserer ersten Klaviersommernacht in Büsum werden wir dort am Sonntag, den 23. Juni erneut zu Gast sein, um mit drei großartigen Tasten-Virtuosen und den unverzichtbaren Gaumenfreuden den Abschluss unserer diesjährigen Brahms-Wochen zu feiern. Und während wir uns im letzten Jahr noch auf das halbfertig renovierte „Watt’n Hus“ einstellen mussten, können wir in diesem Jahr davon ausgehen, dass sich in dem tollen Haus längst alles zum Besten eingespielt hat. Die sehr guten Zahlen aus dem Vorverkauf signalisieren uns, dass die neue Spielstätte auch längst im Herzen der „Brahmsianer“ angekommen ist. Da macht es noch mehr Spaß, auch für die letzten freien Plätze die Werbetrommel in Gang zu setzen.

Die polnische Pianistin Aleksandra Mikulska hat sich insbesondere mit ihrem wunderbaren Chopin-Spiel einen besonderen Namen gemacht. Neben Frédéric Chopin wird sie Werke von Franz Liszt und – natürlich – Johannes Brahms spielen. Es folgt mit Benjamin Moser ein echter Brahms-Preisträger! Neben seiner musikalischen Verbeugung vor Brahms wird er sich den berühmten „Bildern einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky widmen. Und auch der Jazz-Pianist Florian Weber bereitet Stücke des norddeutschen Komponisten vor, ehe er zu Improvisationen und eigenen Stücken sowie Standards aus der Welt des Jazz übergeht – und den Abend „swingend“ ausklingen lässt. Ein Konzert für alle Klavierliebhaber mit weitgespanntem musikalischen Horizont – die sich mal verwöhnen und mal auch überraschen lassen möchten.

Was Sie nicht überraschen wird: Sie werden ab 17:15 Uhr wieder mit Sekt empfangen und in den Pausen mit einem leckeren Konzertteller verköstigt, zubereitet von Martens Events in Kooperation mit „Kolles Altem Muschelsaal“.

Übrigens: Kostenpflichtige Parkplätze gibt es in der Westerstraße oder Hohenzollernstraße. Zudem gibt es zahlreiche kostenfreie Parkplätze bei der Feuerwehr (Lehnsweg 12). Von dort sind es bis zum Watt’n Hus nur 7 gemütliche Fuß-Minuten (ca. 550 m).

Wir freuen uns schon, am 23. Juni ein zahlreich erscheinendes Publikum begrüßen zu dürfen. Und falls Sie sich noch keine Tickets gesichert haben sollten: im Reisebüro Biehl in Heide sowie online unter www.brahms-sh.de gibt es aktuell noch Karten in den verschiedenen Kategorien – und an der Abendkasse mit Glück noch ein paar Restkarten. Mein Tipp: „nehmen Sie diesen Abend noch mit“, bevor die konzertfreie Sommerzeit der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein beginnt.

KLAVIERSOMMERNACHT: Tastenzauber & Gaumenfreuden
Sonntag, 23. Juni 2019, 18.00 Uhr
Watt‘n Hus Büsum
Karten für 55 / 47 / 39 EUR (inklusive Bewirtung)

Herzlich grüßt Sie
Joachim Nerger

— ***************************************************Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.Lüttenheid 3425746 HeideTel. +49 481 63186 / Fax. +49 481 61662info@brahms-sh.dewww.brahms-sh.dewww.facebook.com/Brahms.SH

Waterkant Festival in Kiel

#Waterkant19: Ermäßigte Tickets für kultursphäre.sh

 

Liebe Freundinnen und Freunde der kultursphäre.sh,

auch in diesem Jahr kooperieren wir wieder mit dem Waterkant-Festival (https://waterkant.sh/) von opencampus.sh. #Waterkant19 findet am 13. und 14. Juni 2019 direkt an der Kieler Förde auf dem ehemaligen MFG5-Gelände in Kiel statt. Dort treffen sich 120 Speaker*innen und mehr als 1000 Besucher*innen, jede Menge Querdenker*innen, Visionär*innen und Neugierige. Es geht um Inspiration, gesellschaftliche Visionen und Zukunftstechnologien.

Die kultursphäre.sh kooperiert mit einigen Programmpunkten, zum Beispiel:

Donnerstag, 13. Juni • 16:00 – 16:45 //
Create your own Chatbot tourguide for your museum mit Ines Woermann (Hello Guide)
https://sched.co/OqHu
Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene

Freitag, 14. Juni • 14:00 – 14:45
The Library of the Future mit Martin Lätzel (Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek)
https://sched.co/Pt3e
Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene

Auch das Labor für immersive Medien der FH Kiel (LINK) und die kultursphäre.sh werden am Freitag vor Ort sein.

Offizieller Start von #Waterkant19 ist am Donnerstag, den 13. Juni ab 18 Uhr mit Live-Konzert (JBXDR presents PAR artists in concert), Foodtrucks, Segelschiffen und dem wohl entspanntesten Networking des Nordens.

Das vollständige Programm finden Sie unter https://waterkant19.sched.com/.